Mein Weg

<< Neues Bild mit Text >>

Ich bin 1972 geboren und habe einen wundervollen Sohn.

Ich habe mit etwa 17 Jahren damit angefangen, mich mit Spiritualität und Esoterik zu beschäftigen, weil ich auf der Suche nach mir selbst war.

Bis dahin habe ich einen sehr schweren schulischen Weg hinter mich gebracht (wegen unerkannter Legasthenie) und meine Ausbildung zur Friseurin angefangen, was damals mein Traumberuf war. Ich konnte endlich das machen, auf was ich wirklich Lust hatte.

Der Beginn meines spirituellen Weges war das erwachende Bewusstsein, dass ich nichts von mir weiß. Ich hatte meine komplette Kindheit vergessen. Das, was mir vom Leben gezeigt wurde, war nicht das, was ich bin und was ich in mir fühle.

 

Mein Weg

Ich ging drei Wege parallel,

meine Ausbildung und mein Weg als Friseuren

Weggehen, Partys und „Ausschweifungen“

und ein sehr intensiver spiritueller Weg.

All das hat mich für meinen späteren Weg und meine spätere Berufung gelehrt und auch befreit.

 

Ich war viele Jahre als Friseurin tätig und habe es geliebt Menschen so nah kommen zu dürfen und das nicht nur am Kopf, sondern auch in ihre persönlichen Geschichten.

Ich habe auf meinem spirituellen Weg immer mehr meine Fähigkeiten anerkannt und manche auch erst gefunden.

Mir wurde immer mehr bewusst dass all das, was in mir ist mein Wissen meine Fähigkeit Wahrnehmen zu können, in die Welt möchte.

 

 

Meine Veränderung und der Beginn meiner spirituellen Arbeit

2003 beendete ich meine Tätigkeit als Friseuren und entschied mich voll und ganz meinem Herzen zu folgen und als spirituelle Lehrerin und Heilerin tätig zu werden.

Ich besuchte noch einige Seminare, Ausbildungen und Workshops um sicherer zu werden in dem was ich tue und wer ich bin und dem auch einen Namen geben zu können. Das war der Beginn. Am Ende habe ich wieder alles losgelassen was ich gelernt hatte und folge seit dem meinem inneren Wissen, meiner inneren Führung und der Weisheit die daraus entsteht.

Seit dem arbeite und lebe ich als spirituelle Lehrerin, Bewusstseinscoach und Heilerin

 

2011 ist dann mein Sohn geboren. Eine neue Herausforderung, die mich gefordert hat und mich in tiefe innere Prozesse geführt hat. Ich ging in eine körperliche und geistige Reinigung und fand noch so viel mehr. In meinem Menschsein, in meinem Muttersein und in meinem Einssein.

Das hat mein Wirken auf eine andere Ebene gebracht und ich bin immer noch dabei, dass Menschsein und Einssein erfahrbar zu machen.

 

Was mein Weg immer begleitet hat, war der Satz

Es ist alles einfach, ich muss nur herausfinden, wie

Spiritualität gelebt sein will und das zeichnet meine Arbeit aus

 

Neben meiner spirituellen Tätigkeit als Coach

befasse ich mich mit veganer/roh köstlicher/frutarischer Ernährung und Fasten → Mein Weg hin zur Lichtnahrung

Chemiefreier Haushalt und natürliche Kosmetik/Körperpflege

Minimalismus im Außen und Innen → Es geht nicht um wenig zu haben sondern um im Einklang mit allem zu sein.

Befreite Beziehung mit den Kindern, freies Lernen (Freie Demokratische Schulen und Unschooling) und das Bewusstsein der (neuen) Kinder und wie ihr Bewusstsein auf uns wirkt und wie wir ihnen Räume schaffen können

 

Ich wünsche mir, dich mit meiner Arbeit und meinem wirken berühren zu dürfen und einen gemeinsamen Weg mit dir des sich Selbst-Bewusst-Seins zu gehen

 

 

In tiefer Berührung

Christine Bärtle